Piraten Regensburg veröffentlichen Kulturentwicklungsplan des Kulturreferats

Am Donnerstag, den 10.10. wird der Kulturreferent dem Kulturausschuss im Stadtrat über den aktuellen Stand des Kulturentwicklungsplanes berichten. Bisher sind die genauen Inhalte des KEPs nur dem Kulturreferat sowie hoffentlich den Mitgliedern des Kulturausschusses bekannt.

„Der Entwicklungsplan ist, obwohl er uns alle angeht, bisher Verschlusssache“, kommentiert Tina Lorenz, OB-Kandidatin der Piraten Regensburg. „Wir haben ihn im Volltext zugespielt bekommen und das Dokument zeigt deutlich den Ausbau der Einflussnahme, die das Kulturreferat auf die Entwicklung der Kulturszene in Regensburg nehmen will. Die freie Entfaltung von Kunst und Kultur wird mit diesem Plan faktisch abgeschafft.“

„Wir halten es für inakzeptabel, wie der Kulturentwicklungsplan bisher am Großteil der BürgerInnen Regensburgs vorbei formuliert wurde und setzen uns für eine breite Debatte über die Inhalte dieses Machwerks ein. Um die Praxis der städtischen Intransparenz zu beenden, veröffentlichen wir hiermit den Volltext des Kulturentwicklungsplanes, Stand September. Damit können sich alle selbst ein Bild machen“, so Lorenz weiter.

Der vollständige Text der befreiten Fassung des Kulturenwicklungsplanes findet sich hier:

http://piraten-regensburg.de/files/2013/10/kulturentwicklungsplan_OCR_september2013.pdf


Weitere Informationen

Suche

in

RSS Neu eingetragene Termine

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.